Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 25 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Suchen und finden

Hausärzte in Heilbronn finden...
Fachärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Augenoptiker in Heilbronn finden...
Physios in Heilbronn finden...

 

Das neue Regioportal HN-SHOP.NET

Die besten Württemberger Weine exklusiv bei HN-SHOP.NET online einkaufen. ZUM SHOP...

Die Kinder- und Jugendläufe im Rahmen des Trollinger-Marathons werden immer beliebter. Im letzten Jahr gingen 777 kleine Läufer an den Start. Über das Engagement der Nachwuchsläufer freuen sich die Veranstalter und möchten den Läufen noch mehr Bedeutung beimessen. So werden die zukünftig bereits einen Tag vor dem Erwachsenenlauf stattfinden.
Weiterlesen auf HN-FIT.NET...

ALLE NEWS

Obereisesheim: Verkehrsunfall mit sechs Schwerverletzten

Am Donnerstag, gegen 23.35 Uhr, kam es auf der L 1100 bei Obereisesheim zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Ein aus Richtung Untereisesheim kommender 29-jähriger Audifahrer überholte ein vor im fahrendes Auto in einer langgezogenen Rechtskurve. Während des Überholvorgangs kam es zu einer heftigen seitlichen Berührung mit einem entgegenkommenden VW Golf, welcher nach rechts von der Fahrbahn geschleudert wurde. Im weiteren Verlauf prallte der Audi mit einem hinter dem Golf fahrenden Fiat zusammen, der daraufhin ebenfalls ins Grüne abgewiesen wurde. Im Audi wurden der Fahrer und zwei Insassen und im Golf der Fahrer schwerverletzt. Im Fiat erlitt der Fahrer schwere, die Beifahrerin lebensgefährliche Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro. Die Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Während der Unfallaufnahme musste die L 1100 voll gesperrt werden. An der Unfallstelle waren 4 Notärzte, 1 Leitender Notarzt, 6 Rettungswagen, 7 Fahrzeuge der Feuerwehr und 31 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Polizei setzte zur Absperrung und zur Unfallaufnahme 5 Streifenbesatzungen ein.