Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 25 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

 

Das neue Regioportal HN-SHOP.NET

Die besten Württemberger Weine exklusiv bei HN-SHOP.NET online einkaufen. ZUM SHOP...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

Suchen und finden

Hausärzte in Heilbronn finden...
Fachärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Augenoptiker in Heilbronn finden...
Physios in Heilbronn finden...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

Polizei_4.jpg

Polizeireport vom 19. Februar 2018

Heilbronn: Schwierige Ermittlungen nach Messerattacke 

Nachdem ein 70-Jähriger am Samstagabend am Heilbronner Marktplatz drei Männer mit einem Messer verletzt hat, dauern die Ermittlungen an. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen in Heilbronn wohnhaften Mann mit russischer und deutscher Staatsangehörigkeit. Derzeit ist davon auszugehen, dass der Verdächtige mit seiner Aktion ein Zeichen gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik setzen wollte. Im Rahmen der Ermittlungen sind vorrangig zahlreiche Vernehmungen durchzuführen. Bei einem Gutteil der Zeugen ist ein Dolmetscher hinzuzuziehen, weshalb das Ergebnis der Vernehmungen erst in einiger Zeit vorliegen wird. Bei dem Beschuldigten wurde eine Blutentnahme veranlasst. Das Ergebnis liegt noch nicht vor. Entgegen der ersten Pressemitteilung handelt es sich bei dem Verletzten, der in stationäre Behandlung kam, um einen 17 Jahre alten Afghanen. Die beiden leicht Verletzten stammen aus dem Irak (25 Jahre) und aus Syrien (19 Jahre). Die von Medienvertretern häufig gestellte Frage, wer die Passanten waren, die den Tatverdächtigen überwältigt haben, kann derzeit nicht beantwortet werden. Es bleiben die Vernehmungen abzuwarten. 

Bad Friedrichshall: Sportplatz beschädigt

Ein paar Runden auf dem Sportplatz drehte ein Mann in Bad Friedrichshall-Hagenbach, allerdings nicht zu Fuß, sondern mit einem silbernen Kleinwagen. Durch diese Fahrt am Mittwoch der vergangenen Woche gegen 17:30 Uhr entstand an der Rasenfläche ein erheblicher Schaden. Ein Zeuge konnte den silbernen Kleinwagen zwar sehen, aber das Kennzeichen nicht mehr ablesen. Hinweise auf den Täter werden erbeten an den Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030.

Unterland: Akohol am Sonntag

Mehrere Zellen der Polizeireviere im Unterland waren am Sonntag bereits tagsüber belegt. Schon morgens um 6 Uhr musste eine Streife des Polizeireviers Heilbronn-Böckingen einen 30-Jährigen mitnehmen. Die Beamten waren gerade in der Saarlandstraße bei einer Verkehrskontrolle, als der Mann dazu kam. Er stellte sich zwischen die Polizisten und den Fahrer, der kontrolliert werden sollte und wurde zusehends aggressiver gegenüber den Beamten. Da er keine Ruhe gab durfte er seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen. Kurz nach 12 Uhr rief eine Neckarsulmerin an, weil sie Probleme mit ihrem betrunkenen Mann habe. Der angetrunkene 44-Jährige ließ sich auch von den Polizisten nicht beruhigen, weshalb er seine Wohnung mit einer Zelle tauschen musste. Am Nachmittag meldete sich ein Mann aus einer Landkreisgemeinde und teilte der Polizei mit, dass er "am Arsch" sei und nicht mehr weiter wisse. Als eine Streife an seiner Wohnung eintraf, war die Tür nur angelehnt, er lag auf dem Boden. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 4,3 Promille. Zunächst sollte er in einer Zelle untergebracht werden. Als er dann aber gesundheitliche Probleme bekam, wurde er dem Rettungsdienst übergeben. Kurz vor 18 Uhr meldete eine Heilbronner Wirtin, dass zwei Männer ihre Gäste provozieren würden. Da beide keine Ruhe gaben, durften sie zunächst im Streifenwagen und dann in einer Zelle Platz nehmen.

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht nach einer Unfallflucht in Heilbronn einen weißen PKW. Ein 32-Jähriger parkte seinen BMW in der Zeit zwischen Dienstag vergangener Woche und Samstagabend in der Heilbronner Dammstraße, Ecke Nordbergstraße. Als er zu dem Wagen zurückkam, hatte dieser am linken Kotflügel Beschädigungen, an denen weiße Lackantragungen zu sehen waren. Hinweise auf den Unfallverursacher oder dessen Auto gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Siegelsbach: In Wohnhaus eingebrochen

Während die Bewohner Urlaub machten, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Siegelsbacher Ringstraße ein. Die Beute bestand aus einer Sprachsteuerung "Alexa" und einem Ordner mit Papieren. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag, 3. Februar und dem vergangenen Sonntag. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine. Zeugen, die im tatrelevanten Zeitraum im Bereich der Ringstraße und an der Einmündung zur Wagenbacher Straße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Rappenau, Telefon 07264 95900, in Verbindung zu setzen.

Langenbrettach: Glatte Fahrbahn

Die Glatte Fahrbahn und nicht angepasste Geschwindigkeit waren wohl die Ursachen eines Unfalls am Sonntagmorgen. Ein 24-Jähriger fuhr mit seinem Audi von Neuenstadt in Richtung Öhringen. Das Auto kam nach rechts von der Straße ab, fuhr einen Wall hinauf, überschlug sich und blieb am Ende quer zur Fahrbahn auf den Rädern stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Neckarsulm: Nach Unfall geflüchtet

Auf einem Schaden von mindestens 1.500 Euro bleibt eine Frau sitzen, wenn der Verursacher eines Unfalls in Neckarsulm nicht ermittelt werden kann. Die 45-Jährige parkte ihren Skoda Fabia am Samstagvormittag, gegen 10.30 Uhr in der Tiefgarage Kolpingparkdeck in der Kolpingstraße. Als sie gegen 14.30 Uhr wieder zu ihrem Auto zurückkam, war dieses beschädigt. Offensichtlich blieb ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken mit seinem PKW an dem Skoda hängen und fuhr anschließend weg, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Neckarsulm: Von der Straße abgekommen

Mit leichten Verletzungen musste eine 52-Jährige am Samstagnachmittag nach einem Unfall vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Frau fuhr mit ihrem Opel auf der B 27 in Richtung Mosbach. Im Bereich der Abzweigung in Richtung Neuenstadt kam ihr PKW von der Straße ab, überfuhr einen Leitpfosten sowie ein Verkehrszeichen und prallte anschließend gegen die Leitplanke. Am Audi entstand Totalschaden.

Polizeireport vom 18. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 16./17. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 15. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 14. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 13. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 10./11./12. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 9. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 8. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 7. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 5. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 4. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 3. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 2. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 1. Februar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 31. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 29. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 28. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 25. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 22. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 24. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 19. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 18. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 17. Januar 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 16. Januar 2018

Weiterlesen...