Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 29 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

 

Suchen und finden

Hausärzte in Heilbronn finden...
Fachärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Zahnärzte in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Apotheken in Heilbronn finden...
Augenoptiker in Heilbronn finden...
Physios in Heilbronn finden...

 

Das neue Regioportal HN-SHOP.NET

Die besten Württemberger Weine exklusiv bei HN-SHOP.NET online einkaufen. ZUM SHOP...

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

Polizei_4.jpg

Polizeireport vom 11. Dezember 2017

Talheim/Heilbronn: Strafgefangene aus der Außenstelle Hohrainhof in Talheim geflohen

Zwei Strafgefangene sind am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, aus der Justizvollzugsanstalt Heilbronn, Außenstelle Hohrainhof, geflohen. Beide Männer, deren Vollzugsmaßnahmen bereits gelockert waren und die kurz vor ihrer Entlassung standen, sprangen aus einem Fenster im Obergeschoß eines Unterbringungsgebäudes und flüchteten zunächst zu Fuß in Richtung Talheim. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers erbrachte bislang keinen Erfolg. Die Männer werden wie folgt beschrieben: Beide stammen ursprünglich aus dem asiatischen Teil der ehemaligen Sowjetunion. Person eins ist circa 188 cm groß, hat dunkle Haare mit stark ausgeprägten Geheimratsecken. Person zwei ist 183 cm groß, trägt Glatze und Vollbart. Sein äußeres Erscheinungsbild wird als eher westeuropäisch beschrieben. Es wird derzeit vermutet, dass sich eine der beiden Personen beim Sprung aus dem Fenster am Bein verletzt hat und deshalb humpelt. Wer die Personen sieht wird darum gebeten über Notruf die Polizei zu verständigen. Zudem werden Hinweise zu den beiden unter der Rufnummer 07131 104 4444 an die Kriminalpolizei Heilbronn erbeten.

Neckarsulm: Geschädigte und Zeugen gesucht

Verlorene Betonbrocken waren die Ursache eines Unfalls mit mehreren Beteiligten am Donnerstag, 7. Dezember, in Neckarsulm. Ein Unbekannter verlor vermutlich gegen 16 Uhr diese Brocken auf der Heilbronner Straße in Höhe der Abzweigung zur B 27. Anschließend wurden sie von mehreren Autos überfahren, von denen mindestens drei am Boden beschädigt wurden. Da der LKW-Fahrer sich nicht um die verlorene Ladung kümmerte oder den Verlust gar nicht bemerkte und die Polizei keine Hinweise auf ihn oder sein Fahrzeug erlangen konnte, werden Zeugen und weitere Geschädigte gesucht. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 zu melden.

Brackenheim: Frontalzusammenstoß

Mit schweren Verletzungen musste am Montagvormittag eine Autofahrerin nach einem Unfall vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Ein 26-Jähriger fuhr mit seinem PKW zwischen Dürrenzimmern und Nordhausen als der Wagen, vermutlich aufgrund Unachtsamkeit, auf den rechten Grünstreifen und aufgrund des Gegenlenkens auf die Gegenfahrspur geriet. Dort prallte das Auto frontal gegen den PKW einer entgegen kommenden 55-Jährigen. Diese erlitt schwere Verletzungen. Die Straße zwischen Dürrenzimmern und Nordhausen musste bis zum Mittag voll gesperrt werden.