ALLE NEWS

Ellhofen: Motorradfahrer flüchtet vor Polizei

Weil er vor der Polizei flüchten und sich der Kontrolle entziehen wollte, gefährdete ein 24-jähriger Motorradfahrer am Donnerstag gegen 7.30 Uhr im Bereich Ellhofen mehrere Fußgänger. Der Yamaha-Fahrer hatte zunächst die Bundesstraße 39 von Obersulm kommend in Richtung Heilbronn befahren und sollte wegen eines nicht ordnungsgemäß angebrachten Kennzeichens kontrolliert werden.

Als der Biker den Streifenwagen der Polizei erkannte, gab er Gas und flüchtete. Mit Geschwindigkeiten von deutlich über 100 km/h ging die Fahrt von der Grantschener Straße über die Kreisstraße 2113 auf den Radweg zur Autobahnunterführung. Hier musste eine Person, welche gerade ihren Hund ausführte, nach rechts in ein Feld auf die Seite springen, damit es nicht zu einem Unfall kam. Über die Abtsäckerstraße ging es danach weiter über den Radweg am Recyclinghof und zurück in Richtung der Kreisstraße. Auch hier musste erneut ein Fußgänger ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei der Fahrt auf dem Gehweg in der Nähe eines Einkaufsmarktes wurden zwei weitere Menschen gefährdet. Trotz allen Maßnahmen gelang es dem Motorradfahrer, zunächst unerkannt zu entkommen. Im Zuge der nachfolgenden Ermittlungen konnte am Donnerstagabend ein 24-Jähriger ermittelt werden, welcher als Fahrer der Yamaha in Betracht kommt. Der Tatverdächtige räumte bei seiner Befragung ein, die Maschine am Morgen gesteuert zu haben. Das Motiv seines Verhaltens scheint darin zu liegen, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Diese wurde ihm bereits vor einiger Zeit entzogen. Im Zusammenhang mit der Verfolgungsfahrt werden Verkehrsteilnehmer, welche durch die Fahrweise des Motorradfahrer gefährdet wurden, gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07134 992-0 mit der Polizei Weinsberg in Verbindung zu setzen.

 

Drucken E-Mail