Käthchen Weihnachtsmarkt 2019

Vom 26. November bis 22. Dezember steht die Heilbronner Innenstadt ganz im Zeichen des Käthchen Weihnachtsmarktes.
Weiterlesen....

ALLE NEWS

Polizeireport vom 2. Dezember 2019

Möckmühl: Mehrere Streifen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz

Nach einem Unfall am späten Sonntagabend suchten mehrere Polizeistreifen sowie die Besatzung eines Polizeihubschraubers nach einem verschwundenen Beifahrer. Auch die Rettungshundestaffel war bereits alarmiert. Gegen 23.20 Uhr befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Audi die Straße von Möckmühl in Richtung Bittelbronn.

Vermutlich aufgrund des Telefonierens während der Fahrt mit seinem Handy und der daraus resultierenden Unachtsamkeit kam der PKW in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, war der Fahrer noch da, der Beifahrer war verschwunden.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er verletzt umherirrte, wurde eine Suche veranlasst. Kurz vor drei Uhr wurde er von einer Streife auf der Straße zwischen Roigheim und Sennfeld gehend gesehen und mitgenommen. Er war unverletzt. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von fast zwei Promille ergab wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

A 81/Neuenstadt: Lügen haben kurze Beine

Vergeblich log am Sonntagabend ein Autofahrer die Polizei an. Der 51-Jährige befuhr mit seinem Audi die A 81 durch den Tunnel Hölzern in Richtung Würzburg. Als vor ihm der Verkehr stockte sah er dies offenbar zu spät und sein PKW prallte gegen das Heck eines vorausfahrenden Renault. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Bei der Unfallaufnahme erklärte der Audifahrer, dass er keine "Papiere" dabei habe und gab seine Personalien mündlich an. Da er als Geburtsjahr das Jahr 2004 angab, wurden die Beamten misstrauisch. Sie bemerkten außerdem, dass er eine "Fahne" hatte. Ein deshalb durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp ein Promille. Nach hartnäckigem Weiterfragen eines Polizisten knickte der Mann ein und rückte mit den tatsächlichen Personalien heraus. Er gestand auch, dass ihm sein Führerschein bereits im Jahr 1994 wegen Alkohol am Steuer weggenommen wurde.

Heilbronn: Zwei Verletzte bei Unfall

Zwei Verletzte und über 10.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalls am Freitagmorgen in Heilbronn. Ein 48-Jähriger befuhr die Südstraße in Richtung Silcherplatz als vor ihm der Verkehr stockte. Dies sah er offensichtlich zu spät, so dass sein Wagen gegen das Heck eines Citroens prallte. Dieser wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes nach vorne auf einen Opel geschoben. Der Fahrer des Opels und seine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die 59-Jährige musste vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik gefahren werden.

Gundelsheim: 15-Jähriger beraubt

Zu Fuß war ein 15-Jähriger am Samstagabend, kurz vor 19 Uhr, mit Freunden in der Gundelsheimer Justinus-Kerner-Straße unterwegs. Plötzlich wurden sie von drei Jugendlichen angesprochen. Den 15-Jährigen forderten sie auf, sein Geld und seine Wertgegenstände heraus zu geben. Sie drohten ihm, wenn er dies nicht tun würde, werde er zusammengeschlagen und sie würden sich alles selbst holen. Das Opfer ließ sich aber nicht einschüchtern, holte sein Handy heraus und drohte damit, die Polizei zu rufen. Daraufhin rannte das Trio in Richtung Ortsmitte davon. Die drei etwa 16 Jahre alten Täter hatten alle einen sogenannten Boxerschnitt, also kurze Haare. Sie sprach Deutsch mit wahrscheinlich russischem Akzent.

Ilsfeld: Fahndung nach Wohnungseinbrechern

Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Ilsfeld, in der Straße Im Lug, sucht die Polizei mit Fotos einer Überwachungskamera drei Unbekannte. Das Trio schlug am 8. November, kurz vor 19 Uhr, eine Terrassentür des Gebäudes ein und gelangten durch diese ins Innere. Dort durchwühlten sie alles und stahlen zwei Uhren, zwei Schmuckstücke und einen Kugelschreiber im Wert von 10.000 Euro. Die Polizei bittet um Veröffentlichung der Fotos. Hinweise gehen an die Kripo Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

 

 

Drucken E-Mail