• Startseite
  • Alle News
  • Heilbronn: Autofahrer demolieren Asphalt - Neckargartacher Brücke Nord wird voll gesperrt

ALLE NEWS

Heilbronn: Autofahrer demolieren Asphalt - Neckargartacher Brücke Nord wird voll gesperrt

Von Dienstag, 16. Juni, bis Donnerstag, 18. Juni wird die Neckargartacher Brücke Nord in Fahrtrichtung Neckargartach voll gesperrt. In dieser Zeit wird der Gussasphalt abermals erneuert. Der Belag war erst am 3. Juni erneuert worden, wurde aber bereits kurz nach der Fertigstellung irreparabel beschädigt. Grund: Einige Autofahrer ignorierten die Baustellenabsperrungen bzw. räumten diese beiseite und nutzten dann die abgesperrte, noch nicht ausgehärtete Strecke. Der Schaden beläuft sich auf rund 40 000 Euro.

Claudia Küpper von der Pressestelle der Stadt Heilbronn teilte auf Anfrage mit: Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben viele Falschfahrer gefilmt und fotografiert. „Sie dürfen mit Post rechnen“, sagt Christiane Ehrhardt, Leiterin des Amts für Straßenwesen. Noch offen ist die Höhe der Bußgelder für Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung. „Auch müssen wir noch klären, ob Sachbeschädigung vorliegt“, so Ehrhardt.

Eine Umleitungsstrecke ist jeweils ausgeschildert. Zur Aufrechterhaltung des Busverkehrs wird ein zusätzlicher Pendlerbus eingesetzt.

Der Gegenverkehr auf der Südseite der Brücke in Richtung Karl-Wüst-Straße ist von den Sperrungen nicht betroffen.

Wegen der Vollsperrung der Neckargartacher Brücke von Dienstag, 16.06. Betriebsbeginn bis Donnerstag 18.06.20 Betriebsschluss, müssen die Busse der Linien 31/32/33 in Fahrtrichtung Neckargartach/Frankenbach/Biberach ab der Haltestelle Europaplatz Ost auf direktem Weg über die Neckartalstraße nach Neckargartach umgeleitet werden.

Fahrgäste mit Ziel im Industriegebiet zwischen den Haltestellen Etzelstraße und Großkraftwerk müssen an der Haltstelle Europaplatz Ost in einen separaten Anschlussbus umsteigen.

Fahrgäste aus dem Industriegebiet mit Fahrziel Neckargartach/Frankenbach/Biberach fahren zunächst in die Gegenrichtung bis zum Europaplatz und ab dort die Umleitungsstrecke.
Die Linie 8 fährt im Frühverkehr bis zur Haltestelle Containerterminal und danach die Umleitung über die Neckartalstraße. Hier kann die Haltestelle Albertistraße nicht bedient werden. Fahrgäste mit Ziel Albertistraße erreichen diese über die Linie 31/32/33 mit Umstieg auf den Anschussbus mit Ziel Großkraftwerk.

In der Gegenrichtung verkehren die Busse auf dem normalen Linienweg.
Es kann verkehrsbedingt zu Verspätungen kommen.

Drucken E-Mail