Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 32 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

 

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

"Großes Gold" für Trollinger aus Brackenheim

Zum zweiten Mal wurde im Rahmen der Landesprämierung eine Sonderausschreibung für Steillagenweine durchgeführt. Den besten Wein des Wettbewerbs stellten die Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG (Brackenheim), deren 2016er Trollinger Qualitätswein trocken aus der Einzellage Kirchheimer Kirchberg die volle Punktzahl und damit die höchste Auszeichnung „Großes Gold“ erhielt.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

 

Polizei_1.jpg

Polizeireport vom 19. Juli 2018

Heilbronn: Zusammenstoß zwischen Pkw und Stadtbahn

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Stadtbahn kam es am heutigen Tag, gegen 16.40 Uhr, auf der Bahnhofstraße in Heilbronn. Die 29-jährige Lenkerin eines VW Golf befuhr die Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte und wollte verbotenerweise nach links in Richtung Parkplätze bei der Post abbiegen. Dabei übersah sie eine sich von hinten nähernde Stadtbahn, wodurch es zum Zusammenstoß mit dieser kam. Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf 15.000 bis 20.000 Euro geschätzt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Personenschaden entstand keiner. Die Stadtbahnstrecke in Richtung Innenstadt war bis gegen 17.20 Uhr gesperrt

Weiterlesen...

Polizeireport vom 18. Juli 2018

Heilbronn: Wen hat ein 26-Jähriger mit seinem Überholmanöver gefährdet?

Rücksichtslos hat ein 26-Jähriger am Sonntagnachmittag bei Heilbronn in einer unübersichtlichen Rechtskurve bei Gegenverkehr mehrere Fahrzeuge überholt. Der Mann war gegen 16.30 Uhr von Untergruppenbach kommend in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs. Obwohl eine doppelte Fahrstreifenbegrenzung ein Überholverbot angezeigt hatte, die Verkehrslage nicht überschaubar war und Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn ausweichen mussten, scherte der 26-Jährige aus. Er überholte drei Pkw. Nur durch großes Glück kam es nicht zu einem Unfall. Das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen sucht nun die bislang unbekannten Fahrer der Fahrzeuge im Gegenverkehr sowie den des hintersten der drei überholten Pkw als wichtige Zeugen. Die Betroffenen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131/20406-0 zu melden.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 17. Juli 2018

Heilbronn-Böckingen: Parkplatzschranke am Freibad Gesundbrunnen beschädigt

Eine Überwachungskamera des Freibad Gesundbrunnens konnte am frühen Samstagmorgen auf dem Parkplatzgelände einen Unbekannter dabei filmen, wie dieser mit einem bislang unbekannten Kleinwagen auf das Gelände unter einer verschlossenen Schranke durchfuhr. Kurze Zeit später fuhr er wieder von dem Gelände runter und erneut unter der Schranke durch. Hierbei beschädigte er die Schranke und fuhr davon. Die genaue Schadenshöhe ist bislang noch unklar. Da die Identität der Person bisher nicht geklärt werden konnte, sucht die Polizei Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07131 204060 an das Polizeipräsidium Heilbronn-Böckingen erbeten.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 16. Juli 2018

Eberstadt: Mit den Leitplanken kollidiert

Aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit ist am Sonntagnachmittag ein 20-Jähriger mit seinem BMW ins Schleudern geraten und dann von der Fahrbahn der Autobahn 81 abgekommen. Er war in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs und kollidierte zwischen der Autobahnausfahrt Weinsberg und dem Anfang des Tunnels Hölzern mit den Leitplanken. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Der Sachschaden an den Leitplanken ist noch nicht bekannt. Der Mann blieb unverletzt.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 15. Juli 2018

Neckarsulm: Unfallzeugen gesucht

Ein Rollerfahrer, der mit seinem Roller zunächst mehrere Pkw auf der Nordtangente in Neckarsulm überholte und hierbei am Freitagnachmittag, gegen 14.40 Uhr, einen dieser Pkw touchierte, ist nach kurzer Kontaktaufnahme mit dem Fahrer des Autos geflüchtet. Der Fahrer des Wagens war zuvor auf der Neckarsulmer Straße gefahren und links in Richtung der Kreisstraße 2116 abgebogen. In der folgenden Rechtskurve musste er sehr langsam fahren, sodass der Rollerlenker rechts überholte und hierbei gegen die Fahrzeugfront seines Mercedes stieß. Beide einigten sich darauf, sich in Amorbach zu treffen um alles Weitere zu klären. Der Mercedes-Fahrer wartete dort aber vergeblich. Zeugen des Unfalls werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 14. Juli 2018

Heilbronn: Justizvollzugsbeamter in U-Haft

Ein ein Bediensteter der Justizvollzugsanstalt Heilbronn hat die Seiten gewechselt - und sitzt jetzt selbst in Haft.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 13. Juli 2018

Offenau: Hoher Sachschaden durch Großbrand

Kurz nach 14 Uhr wurde am heutigen Tag (13.07.2018) der Feuerwehr ein Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Hauptstraße in Offenau gemeldet. Bei dem Komplex handelt es sich um mehrere in U-Form stehende Gebäude. Der Brand brach im linken hinteren Bereich aus und sprang rasch auf den ganzen Komplex über.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 12. Juli 2018

Weinsberg: Gasalarm für Rettungsdienste und Polizei

Ein möglicher Gasaustritt in der Tiefgarage in Weinsberg, Traubenplatz, verursachte am Donnerstag ab 18.00 Uhr einen größeren Einsatz von Rettungsdiensten und Polizei.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 11. Juli 2018

Heilbronn: Verfolgungsjagd durch ganz Heilbronn endete mit Festnahmen

Eine wilde Verfolgungsjagd ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch in Heilbronn. Quietschende Reifen eines Mercedes-Benz auf der Theresienwiese hatten gegen 00.30 Uhr die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung erregt. Um den Pkw zu kontrollieren, folgten die Polizisten ihm über die Karlsruher Straße in Richtung Neckartalstraße / Schwabengarage. Auf der Peter-Bruckmann-Brücke gaben die Beamten dem Fahrer Zeichen, dass dieser anhalten sollte.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 10. Juli 2018

Heilbronn: Radfahrerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich eine 17-jährige Radfahrerin bei einem Sturz in der Nacht auf Dienstag, gegen 1.30 Uhr, auf der Burenstraße in Höhe der Bushaltestelle Sülmer Tor in Heilbronn zu. Die junge Frau wurde nach dem Unfall mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Dort wurde auch eine Blutprobe entnommen, da es Anhaltspunkte darauf gab, dass die 17-Jährige alkoholisiert unterwegs war.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 9. Juli 2018

Lauffen: 61-Jähriger Rolf H. in Mannheim festgenommen | Update

Sechs Wochen fahndete die Kriminalpolizei Heilbronn nach dem 61-Jährigen Rolf H. aus Brackenheim. Der Mann war untergetaucht und ist dringend tatverdächtig, sich in den Jahren 2012 bis 2014 von mindestens 29 ihm bekannten Personen Geld geliehen und nicht zurückbezahlt zu haben. Recherchen von HN-REGIO.NET haben ergeben, dass sich Rolf H. nicht gestellt hat, sondern nach umfangreicher Fahndungsarbeit der Polizei in Mannheim ausfindig gemacht und festgenommen wurde.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 7./8. Juli 2018

Lauffen / Brackenheim: 61-Jähriger in Haft

Sechs Wochen fahndete die Kriminalpolizei Heilbronn nach dem 61-Jährigen Rolf H. aus Brackenheim. Der Mann war untergetaucht und ist dringend tatverdächtig, sich in den Jahren 2012 bis 2014 von mindestens 29 ihm bekannten Personen Geld geliehen und nicht zurückbezahlt zu haben. Die Summe der noch ausstehenden Beträge liegt derzeit bei über 1,2 Millionen Euro. Inzwischen konnte der Flüchtige von Beamten der Kriminalpolizei Heilbronn festgenommen werden. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. Der 61-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Heilbronn: Fernsehsendung nach brutalem Überfall auf Ehepaar in Heilbronn im Juni

Vor fast einem Monat, in der Nacht von Freitag, den 8. Juni auf Samstag, den 9. Juni sorgte ein Überfall auf ein Ehepaar in der Rosengartstraße in Heilbronn für Aufsehen. Beide wurden im Schlaf in ihren eigenen vier Wänden von Einbrechern überrascht und durch die Anwendung von Gewalt zur Herausgabe von Wertsachen im Gesamtwert von rund 35.000 Euro genötigt. Seither versuchen Beamte der Kriminalpolizei Heilbronn den unbekannten Männern auf die Spur zu kommen. Die Ermittlungsarbeit ist nun Thema eines Filmbeitrags, der am kommenden Montag, 9. Juli, um 20.15 Uhr in der Fernsehreihe "Kriminalreport Südwest" im SWR-Fernsehen ausgestrahlt wird. In der Aufzeichnung wird nicht nur der Fall dargestellt, auch zwei Ermittler der Heilbronner Kripo kommen zu Wort und richten sich mit Fragestellungen erneut an die Bevölkerung. Das Hinweistelefon der Kriminalpolizei (07131 104-4444) ist aus diesem Anlass am Montag von 20.15 Uhr bis 23.00 Uhr besetzt.

Polizeireport vom 6. Juli 2018

Heilbronn: Vermisster 81-Jähriger ist tot

Seit 7. Mai fehlte von Rolf S. aus Lauffen jede Spur. Der an Demenz erkrankte Senior hatte nach einer Augenoperation wohl alleine und zunächst unbemerkt das Klinikum am Gesundbrunnen verlassen.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 4. Juli 2018

Unbekannte stören Veranstaltung der AfD - mehrere Personen verletzt

Was dem Polizeipräsidium Heilbronn um kurz nach 20 Uhr als Anschlag mit Schusswaffe auf eine Parteiveranstaltung in einem Höhenrestaurant in Heilbronn gemeldet worden ist, stellte sich als Störung einer Veranstaltung der AfD durch eine bislang nicht bekannte Personengruppe heraus. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde durch Angehörige dieser Gruppe zwei Mal mit einer Konfetti-Kanone in ein offenes Fenster eines Nebenzimmers geschossen, in dem etwa 40 Personen an der Veranstaltung der Partei teilnahmen.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 5. Juli 2018

Heilbronn: 38-Jähriger schlägt Rettungssanitäter

Während der Fahrt zu einem Krankenhaus hat ein 38-Jähriger am Mittwochabend einen Rettungssanitäter geschlagen. Der alkoholisierte Mann hatte an einer Haltestelle am Bahnhof Heilbronn gelegen. Als eine Rettungswagenbesatzung ihn abholte, schnallte sich der 38-Jährige immer wieder ab und ignorierte die Anweisungen der Einsatzkräfte. Dann schlug er einem Sanitäter auf dessen Ohr. Daraufhin musste der Rettungswagen anhalten. Ein Streifenwagen der Polizei begleitete den Transport später zum Krankenhaus. Nach den Untersuchungen, die der 38-Jährige zum Teil behinderte, nahmen ihn Polizeibeamte in Gewahrsam. Er durfte seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 3. Juli 2018

Heilbronn: Zeuge klärt Unfallflucht

Einem aufmerksamen Zeugen hat es ein 54-Jähriger zu verdanken, dass er nach einem Unfall in Heilbronn am späten Montagabend nicht auf dem Schaden an seinem PKW sitzen bleibt. Kurz vor Mitternacht parkte ein zunächst Unbekannter mit seinem Audi in der Görrestraße aus und stieß dabei mit seinem Wagen gegen einen Pflanzentrog, der auf einen geparkten VW Passat geschoben wurde. Der Audi-Fahrer stieg aus und schaute sich den zerbrochenen Trog und den Schaden am Passat an. Dann stieg er wieder in sein Auto und fuhr weg, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern. Da der Zeuge das Kennzeichen des Wagens notierte konnte die alarmierte Polizei rasch die Anschrift des Fahrzeughalters ermitteln. Da der 63-Jährige sich weigerte, die Wohnungstür zu öffnen, wurde ein Experte der Heilbronner Feuerwehr hinzugerufen, der das Problem löste. Der Mann musste mit zu einer Blutentnahme. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 1. Juli 2018

Heilbronn: Hund durch Heilbronn gehetzt

Warum ein 24-Jähriger am frühen Sonntagmorgen mit Zerstörungswut durch Heilbronn zog, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Die restliche Nacht verbrachte er in einer Gewahrsamszelle. Zunächst schlug der Mann, gegen 5.10 Uhr, mit einem Tretroller die Scheiben einer Bushaltestelle und einer Telefonzelle in der Mönchseestraße/Roseggerstraße ein und entfernte sich in Richtung Oststraße. In der Gutenbergstraße/Dittmarstraße trat er gegen ein mobiles Verkehrszeichen das jedoch nicht beschädigt wurde. Wenige Zeit später öffnete er das geschlossene Gartentor eines Anwesens, wodurch ein zwei Monate alter Hundewelpe auf die Straße gelangte. Den Hund nahm der Rabauke an sich und hetzte ihn in Richtung Oststraße. Dort konnte die Polizei im Bereich der Bruckmannstraße den Mann kontrollieren. Nachdem ihm vor Ort erklärt wurde, dass er in Gewahrsam genommen wird, beleidigte der die Polizisten auf das Übelste. Den Weg in die Zelle fand er trotzdem. Die Ermittlungen dauern an.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 30. Juni 2018

Bad Friedrichshall: Dachstuhlbrand

Der Brand eines Dachstuhls in der Bad Friedrichshaller Hasenmühle wurde am Samstag gegen 18.35 Uhr der Feuerwehr gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stellten diese einen Schwelbrand direkt unter dem Dach eines Einfamilienhauses fest. Was diesen Brand, der einen Schaden von ca. 40.000 Euro hinterließ, verursachte, konnte noch nicht ermittelt werden. Eine Person zog sich leichte Verletzungen zu. Die Feuerwehr Bad Friedrichshall war mit 40 Leuten und 7 Fahrzeugen vor Ort. Weiterhin waren die Besatzungen eines Rettungswagens und eines Notarztwagen, sowie zwei Polizeistreifen im Einsatz.

 

Polizeireport vom 25. Juni 2018

Neckarsulm: Tatverdächtiger nach räuberischer Erpressung in Haft

Schon einen Tag nach einem Raubüberfall auf eine Neckarsulmer Tankstelle konnte die Kriminalpolizei Heilbronn einen Tatverdächtigen festnehmen. Ein zunächst Unbekannter betrat am Donnerstagabend vergangener Woche die Tankstelle in der Neuenstädter Straße, bedrohte den Angestellten mit einer Pistole und forderte Geld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er seinem Opfer mit der Pistole auf die Stirn, wodurch der 36-Jährige eine offene Wunde erlitt. Er musste von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Der Täter flüchtete mit seiner Beute in Höhe von einigen hundert Euro zunächst zu Fuß und stieg kurz danach in ein in Tatortnähe wartendes Fahrzeug eines noch nicht bekannten Tatbeteiligten. Dann flüchteten beide gemeinsam. Eine eingeleitete Sofortfahndung der Polizei mit mehreren Streifen brachte keinen Erfolg. Durch einen Zeugenhinweis kamen die Ermittler einem Tatverdächtigen auf die Spur. Der 33-Jährige konnte bereits am vergangenen Freitag in einer Landkreisgemeinde festgenommen werden. Da sich der Tatverdacht im Laufe der Ermittlungen erhärtete wurde der polizeibekannte Mann am Wochenende einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn einen Haftbefehl, der in Vollzug gesetzt wurde.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 28. Juni 2018

Neckarsulm: Brand im Hochhaus

Am Donnerstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, kam es aus bislang unbekannter Ursache in einem Hochhaus in Neckarsulm in der Straße "Am Wildacker" zu einem Brand. Das Feuer brach auf dem Balkon, einer im 4. Stock gelegenen Wohnung, aus.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 29. Juni 2018

Bad Friedrichshall: Frau lebensgefährlich verletzt

Eine Frau wurde am Donnerstagmittag in Offenau auf einem Fußweg, der zur Clemenshaller Straße führt, bewusstlos liegend gefunden. Der alarmierte Notarzt musste bei der 85-Jährigen schwere Schädelverletzungen feststellen. Die Seniorin schwebt in akuter Lebensgefahr und liegt auf der Intensivstation. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben keinen Verdacht auf eine Fremdeinwirkung. Derzeit muss davon ausgegangen werden, dass die Frau auf dem abschüssigen Weg stürzte und sich dabei die Verletzungen zuzog.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 24. Juni 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 22./23. Juni 2018

Lauffen: Unfallursache Navigationsgerät

Ein leicht verletzter Sprinter-Fahrer und 50.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalls am Donnerstagnachmittag in Lauffen. Zu dem Unfall kam es, weil ein 59-Jähriger seinem Navigationsgerät vertraute, das ihn in die Eisenbahnunterführung in der Raiffeisenstraße führte. Das Fahrzeug stoppte abrupt und blieb in der Unterführung stecken. Diese ist 2,40 Meter hoch, der Mercedes-Transporter, der mit einem Kühlaufbau versehen war, allerdings knapp über drei Meter. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Unterland: Betrügerische Anrufe und kein Ende

Zahlreiche Anrufe von Betrügern wurden der Unterländer Polizei am Donnerstag angezeigt. In mehreren Gemeinden erhielten überwiegend Seniorinnen und Senioren Anrufe von angeblichen Verwandten, Bekannten oder Polizeibeamten. Jedes Mal wurde auf verschiedene Weisen auf die Angerufenen eingewirkt, um Bargeld zu ergaunern. Zum Glück gelang dies den Anrufern in keinem Fall, so dass es zu keinem Schaden kam.

Heilbronn: Wucherpreis verlangt

Wegen eines Defekts im Schloss bekam am Donnerstagnachmittag in Heilbronn ein 47-Jähriger seine massive Wohnungstür nicht mehr auf. Deshalb rief er einen Schlüsselnotdienst an. Daraufhin kam ein Monteur und öffnete die Tür. Dies tat er aber so unprofessionell, dass die Tür selbst und der Türrahmen beschädigt wurden. Für die zweieinhalb Stunden Lohn verlangte er 1.850 Euro, die der Wohnungsinhaber bar bezahlte. Erst später wurde dem Mann klar, dass er wohl übers Ohr gehauen wurde und erstattete Anzeige. Die Polizei versucht nun, den "Monteur" zu ermitteln.

Weiterlesen...

Polizeireport vom 21. Juni 2018

Weiterlesen...

Polizeireport vom 16./17. Juni 2018

Weiterlesen...

Werbepartner