Das Wetter in Heilbronn

HN-BESEN.NET - stets tagesaktuell:

Zur Zeit haben 12 Besen in der Region geöffnet. Alle Besen...

 

Rechtsanwälte in Lauffen...
Steuerberater in Weinsberg...

 

"Großes Gold" für Trollinger aus Brackenheim

Zum zweiten Mal wurde im Rahmen der Landesprämierung eine Sonderausschreibung für Steillagenweine durchgeführt. Den besten Wein des Wettbewerbs stellten die Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG (Brackenheim), deren 2016er Trollinger Qualitätswein trocken aus der Einzellage Kirchheimer Kirchberg die volle Punktzahl und damit die höchste Auszeichnung „Großes Gold“ erhielt.
Weiterlesen auf HN-WEIN.NET...

 

Suchen und finden

Bio-Höfe und Bio-Läden in der Region Heilbronn. Alle Adressen...

Polizei_2.jpg

Polizeireport vom 18./19. August 2018

Bad Wimpfen: Alkoholisierte Fahrradfahrerin leistet Widerstand

Eine alkoholisierte Fahrradfahrerin, die sich nicht mehr auf den Beinen halten kann und in Bad Wimpfen an der Promenade mit ihrem Fahrrad stürzte, wurde am Samstag gegen 21.30 Uhr der Polizei gemeldet. Beim Sturz zog sich die 32-Jährige eine Platzwunde an der Stirn zu. Als Passanten ihr helfen wollten, verweigerte sie dies und fuhr in Schlangenlinien in Richtung Friedhof davon. In der Erich-Sailer Straße wurde sie von einer Streife des Polizeireviers Neckarsulm auf der Straße sitzend angetroffen. Da die stark alkoholisierte Frau einen Atemalkoholtest ablehnte, musste sie die Beamten auf das Polizeirevier zu einer Blutentnahme begleiten. Dort angekommen beleidigte sie die Beamten und leistete mehrmals Widerstand. Aufgrund ihrer Alkoholisierung musste sie die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen. Auf sie kommen nun eine Anzeige wegen der Trunkenheit, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Heilbronn: 19-Jährige mit fast 2 Promille im Pkw unterwegs

Am Samstagmorgen, kurz vor 4 Uhr, fiel einer Streife des Polizeireviers Heilbronn ein Renault auf, der von der Gottlieb-Daimler-Straße nach links in die Fügerstraße einbog, hierbei aber der Fahrstreifen des Gegenverkehrs benutzt wurde. Bei der anschließenden Kontrolle in der Weipertstraße stellte sich schnell der Grund für diese Fahrweise heraus. Ein Atemalkoholtest bei der 19-jährigen Lenkerin des Renaults ergab einen Wert von 1,92 Promille. Sie musste daraufhin die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten. Auf sie kommen nun eine Anzeige und ein Entzug der Fahrerlaubnis zu.

Heilbronn-Böckingen: Zu tief ins Glas geschaut

Zu tief ins Glas geschaut hat ein 27-jähriger Ford-Fahrer, der am Samstagmorgen um kurz nach 6 Uhr in Heilbronn-Böckingen in der Saarlandstraße von einer Streife des Polizeireviers Heilbronn-Böckingen kontrolliert wurde. Da ein Atemalkholtest einen Wert von über 1,5 Promille ergab, musste er die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten. Auf ihn kommen nun eine Anzeige und ein Entzug der Fahrerlaubnis zu.

Bad Rappenau: Unter Drogen Pkw geführt

Weil er am Sonntag kurz nach 0 Uhr wiederholt mit seinem Pkw mit quietschenden Reifen in Bad Rappenau durch den Kreisverkehr an der Raiffeisenstraße fuhr, wurde der 21-jährige Fahrer des BMW von einer Streife des Polizeipostens Bad Rappenau kontrolliert. Da während der Kontrolle Anzeichen auf Drogenkonsum festgestellt wurden und ein Drogenvortest positiv verlief, musste der junge Mann die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten. Sein Führerschein wurde einbehalten. Er muss nun mit einer Anzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Leingarten: Parkenden Pkw zerkratzt

Im Zeitraum von Mittwoch, 21 Uhr, bis Donnerstag, 16.50 Uhr, wurde ein in Leingarten-Schluchtern im Platanenweg abgestellter VW Polo an der rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Die Höhe der mit einem spitzen Gegenstand verursachten Sachbeschädigung wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Hinweise werden an das Polizeirevier Lauffen unter der Telefonnummer 07133 2090 erbeten.

Lauffen: Unter Alkoholeinwirkung mit einem Motorrad unterwegs

Ein Wert von 0,7 Promille wurde bei einem 49-jährigen Fahrer einer Honda festgestellt, der am Samstag, gegen 17.15 Uhr von einer Streife des Polizeireviers Lauffen in der Lauffener Rathausstraße kontrolliert wurde. Der Biker muss mit einer Anzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Neckarsulm: Parkenden Pkw beschädigt - Hinweise erbeten

Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht, die am Samstag zwischen 18 Uhr und 18.45 Uhr in Neckarsulm auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Rötelstraße begangen wurde, erhofft sich das Polizeirevier Neckarsulm. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen auf dem Parkplatz in der Nähe des Haupteingangs abgestellten braunen Ford Focus. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Fahrer oder die Fahrerin des unbekannten Fahrzeugs unerlaubt von der Örtlichkeit. Wer den Unfallhergang beobachtet hat und Angaben zum unfallverursachenden Fahrzeug machen kann, wird gebeten, dies der Polizei Neckarsulm unter 07132 93710 zu melden.

Erlenbach: Unfallflüchtiger Fahrradfahrer gesucht

Einen unfallflüchtigen Fahrradfahrer sucht das Polizeirevier Neckarsulm. Dieser fuhr am Freitag zwischen 22 und 22.30 Uhr in Erlenbach von der Weinsberger Straße kommend über den Kreuzweg in die Weissenhofstraße. Beim Ausweichen eines auf dem Boden liegenden Gegenstandes blieb der Fahrradfahrer mit seinem Bike an einem geparkten Pkw hängen, wobei an diesem ein Schaden von zirka 2.000 Euro entstand. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Radler seine Fahrt fort. Der Vorfall wurde vom Besitzer des Pkw beobachtet. Da sich der Unfall in nächster Nähe zum "Erlenbacher Weinfest" ereignete, hofft die Polizei auf Zeugenhinweise aus dem Kreis der Besucher. Beim Fahrradfahrer soll es sich um eine männliche Person handeln, der ohne einen Fahrradhelm unterwegs war. Hinweise werden an das Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 erbeten.

Beilstein: Zustellerfahrzeug gegen anderen Pkw gerollt

Eine schwer verletzte Person und Schaden in Höhe von 11.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmorgen gegen 05.15 Uhr in Beilstein in der Straße "Ob dem Weiler" ereignete. Der 66-jährige Lenker eines Zustellerfahrzeuges hatte seinen VW Multivan nicht ordnungsgemäß gesichert, so dass das Fahrzeug ins Rollen geriet. Der 66-Jährige versuchte noch an die Handbremse zu gelangen, konnte aber einen Anstoß gegen einen geparkten VW Tiguan nicht verhindern. Bei dem Aufprall wurde der Zusteller zwischen der Fahrertüre und der B-Säule eingeklemmt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.^

Werbepartner